Über uns - Engagement

Finarenco. Ihre Engagierten.

Sinnvoll investieren

Im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen wir verschiedene kleinere und grössere Projekte, Vereine sowie Stiftungen.

Joshua Dufek - unser Hauptprojekt

Wir haben Joshua Dufek genannt "Josh", geboren am 13.12.2004 seit 2017 über mehrere Jahre als Investor der ersten Stunde massgeblich unterstützt. Josh hat seitdem immer wieder bewiesen im Kart wie auch im Rennauto, dass er einer der schnellsten und besten Rennfahrer seiner Altersklasse sein kann. Um mit seinem Können und hervorragenden Talent bis in die Formel 1 zu fahren, werden noch einige Millionen Budget benötigt. Es freut uns deshalb, dass seit 2021 noch weitere  Investoren an Bord gekommen sind und das grosse Talent bei Josh ebenfalls sehen und zuversichtlich sind, dass Josh seine Vision im Rennsport erreichen wird. 

Der in England geborene, aber unter Schweizer Flagge fahrende Joshua Dufek ist einer der schnellsten und besten Rennfahrer seiner Altersklasse weltweit. Seit seinem achten Lebensjahr steht Josh im Rampenlicht. 2013 feierte er ein fulminantes Debüt im Kartsport und gewann im selben Jahr sowohl die Vega Trofeo als auch die Schweizer Meisterschaft. Auf die Meisterschaftssiege in seinem Schweizer Heimatland folgten Rennsiege und Pole-Positions auf dem Weg zu einer Top-Vier-Platzierung in der X30-Junior-Kategorie der deutschen ADAC-Masters-Serie, die Joshua den Weg in die internationale Szene ebnete. Als er für die Saison 2019 in das SAUBER Junior Team berufen wurde, nahm er die Herausforderung an, obwohl er einer der jüngsten Teilnehmer in der OK-Senior-Klasse, der höchsten Kategorie im internationalen Kartsport, war. 

Letztes Rennweekend in Mugello (22.-23.10.2022) in der Formula Regional European Championship by Alpine (Vorstufe zur F3). 

Joshua Dufek war nur vier Runden davon entfernt, den Rookie-Titel in der Formel-Regional-Europameisterschaft 2022 zu gewinnen. In Mugello setzte er seine beeindruckende Form aus der Vorsaison fort, doch ein vorzeitiger Safety-Car-Einsatz machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Nach seinem dritten Podestplatz in der Gesamtwertung und dem erneuten Sieg über Rookie-Titelrivale Leonardo Fornaroli im ersten Rennen des zehnten Saisonlaufs schien sich Josh in die beste Ausgangsposition für ein dramatisches Ende seiner Kampagne gebracht zu haben, als er seine beste Startposition des Jahres erreichte. Der Schweizer fuhr mit seinem Fahrzeug mit der Startnummer 13 von Van Amersfoort Racing schließlich an der Spitze der Zeitenliste und in der ersten Startreihe stand - nicht nur vor seinem Rookie-Rivalen, sondern auch vor dem neuen Serienmeister und denjenigen, die sich um den zweiten Platz in der Gesamtwertung streiten. "Beim Restart verteidigte ich mich in T1, wurde dann aber von einem angreifenden Fahrer in T3 überrascht. Das zwang mich ins Kiesbett und führte dazu, dass ich bis auf P7 zurückfiel, was leider nicht für den Rookie-Titel reichte, da ich nur noch wenige Runden zu fahren hatte und keine Chance mehr hatte, zurückzuschlagen."

In der Gesamtwertung der gesamten Meisterschaft hat er schlussendlich das Ziel unter der Top 10 zu sein mit P9 erreicht und als Rookie P2. 

Da seine späte Saisonform zweifelsohne zukünftige Möglichkeiten eröffnet, wird Josh die nächsten Wochen damit verbringen, über 2022 nachzudenken, bevor er seine Pläne für das nächste Jahr bekannt gibt.

Joshua Dufek - unser Hauptprojekt

Greifensee-Stiftung

Greifensee-Stiftung
Naturstation Silberweide, Mönchaltorf
www.greifensee-stiftung.ch

Greifensee-Stiftung

Kinder-Spitex Kanton Zürich

www.kinderspitex-zuerich.ch

Kinder-Spitex Kanton Zürich

Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe

www.sternschnuppe.ch

Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe

Reitverein Uster

Reitverein Uster
www.reitverein-uster.ch

Reitverein Uster