Über uns - Aktuelles

Archiv

Die Schweiz bewegt die Welt

Die Überraschung ist der Schweizerischen Nationalbank gelungen. Sogar die IWF-Chefin, Christine Lagarde, konnte aus ihrer Verwunderung kein Geheimnis machen  Die Aufhebung der Untergrenze gegenüber dem EURO und die Senkung der Zinsen auf Girokonten auf -1.25% und – 0.75% hat die Märkte wahrlich unerwartet auf dem falschen Fuss erwischt. Die Presse auf der ganzen Welt kann wieder über etwas Neues berichten. Die Reaktion der Märkte zeigt uns, dass der Fokus primär auf der Aufhebung des Mindestkurses fokussiert ist. Die weitere Senkung des Zinssatzes wird in die Beurteilung noch nicht einbezogen. Der höhere negative Zins wird erst ab dem 22. Januar 2015 in Kraft treten. Über die Wirkung des Negativzinses darf man geteilter Meinung sein. Auf jeden Fall dürfte er eine Wirkung zeigen. Wichtig hier ist, dass die SNB mit den Freibeträgen nicht allzu grosszügig umgeht. Ansonsten wird die Wirkung ausbleiben.

Die Schweiz bewegt die Welt